Lauftreff Tangermünde e.V.

41. Harzgebirgslauf - 13.10.2018

Unsere diesjährige Vereinsfahrt sollte uns hoch hinaus führen und in der Tat, dass führte sie auch.

Als Flachländer in den Bergen laufen… diese Herausforderung wollten wir annehmen…sowohl auf der
5 km, 11 km und Halbmarathonstrecke.

Die Wetterprognosen waren vielversprechend. 


                                                                          ***********

Am Freitag, den 12.10.18, trafen wir am Nachmittag in unserem Hotel in der Pfarrstraße in Wernigerode ein. Auf dem Plan für den Abend stand das gemeinsame Abendessen und Lagebesprechung, denn am Samstag wollten wir früh raus, um am Harzgebirgslauf teilzunehmen.
Noch etwas müde vom Vortag frühstückten wir am Samstag gegen 7 Uhr gemeinsam im Hotel, bevor es dann wieder gemeinsam mit dem Bus zum Start ging. Es war Eile geboten, denn die 5 km Läufer starteten bereits um 9.45 Uhr und der Bus kam erst um 9.20 Uhr am Start an. Aber das war kein Problem, die Sachen konnten zügig abgegeben werden und dann ging es ab zur Erwärmung. 
Berglauf ohne Erwärmung ist wie ….. Schmalzstulle ohne Schmalz ;-)

 

Um 10 Uhr wurden die Läufer der 11 km Distanz auf die Strecke gebracht und um 10.15 Uhr folgten dann die Starter der Halbmarathondistanz. Die Marathonis und die Walker waren bereits seit 8 bzw. 9 Uhr auf der Strecke. So auch unsere Anke mit ihrer Familie auf der 11 km Strecke. Wer die Strecke kennt, der weiß genau, was für Steigungen zu bewältigen waren. Aber auch Clara (8) und Charlotte (9) haben sich wacker geschlagen…Super Mädels ;-)  

Manchmal etwas zu schnell...










        Unser Wolfgang ... schneller als der Blitz













Nach gut 2 h und ein paar Minütchen ;-) waren alle im Ziel und die Freude war groß den/die Berg/e bezwungen zu haben.

 

Am Nachmittag stand dann das Kulturprogramm ab
16 Uhr auf dem Plan - Stadtführung mit Bierverkostung.
 
PROST Mädels.

Es ging also durch die Altstadt von Wernigerode.
Der Stadtführer erzählte einiges über die Stadt mit 
AHA-Effekt und gab einige Anekdote zum Besten. 


Die Stadtführung endete direkt vor dem Ratskeller, wo ein Tisch für uns reserviert war. Nach Harzgebirgslauf und Stadtführung waren die „Enten“ ziemlich bis stark hungrig. Alle hofften auf eine schnelle Bedienung und prompte Bewirtung mit dem Essen.
Schnelle Bedienung ja, promptes Essen leider negativ… ein Feueralarm in der Küche mit Feuerwehreinsatz verhinderte dies.
Der Feueralarm war jedoch ein Fehlalarm…. Gott sei Dank, aber der Magen hing tiefer als die Kniekehle als das Essen endlich kam. Zum Absacker und krönendem Abschluss dieses tollen und ereignisreichen Tages ging es dann in die Hotelbar ….. „Dancing Ducks“

Wernigerode bei Nacht

Am Sonntag machten wir uns nach einem gemeinsamen Frühstück auf, um den Brocken zu besteigen. Das Wetter war toll und wenn man schon im Harz ist, dann aber rauf…der Berg ruft.

 

Die Gipfelstürmer


Die Bilder sprechen wieder für sich. Es war wieder eine tolle Vereinsfahrt.

Vielen lieben Dank für die Organisation an unsere Vereinschefin.

Fazit dieser Reise …. das machen wir wieder und dann aber ALLE. 

Für die, die leider nicht dabei waren…..Ihr habt uns gefehlt und mit Euch wäre es noch viel schöner gewesen. 

Herzlichst Eure Lo Ofen