Lauftreff Tangermünde e.V.


Laufcamp Poel 04.04-06.04.2014

Sand, Ostsee, frische Brise, gemeinsames Essen und viel Bewegung - das war das Lauf-Camp auf der Insel Poel des Lauftreff Tangermünde e.V. am ersten April-Wochenende 2014.
Es war soweit, unser geplantes Laufcamp auf Poel vom 04.04.-06.04.14 stand vor der Tür. Alle waren schon so gespannt auf das Wochenende und darauf, wie es wohl werden würde, wenn wir z.B. am Samstag 3x trainieren werden. Nicht Jeder von uns ist solche „Strapazen“ gewohnt. Aber erst einmal war ankommen am Freitag angesagt. Gemeinsames Abendessen war um 19.00 Uhr geplant. Es war wieder einmal unglaublich, was da so auf den Tisch kam. Eines war klar, wir werden dieses Wochenende nicht verhungern, aber auch nicht verdursten. Der Freitagabend in unserer Gemeinschaft war schon so verheißungsvoll und ließ keinen Zweifel offen, das wird ein super Wochenende. Es wurde viel gelacht und gewitzelt, auch über den bevorstehenden Frühsport „Hallo wach“ am nächsten Tag. Um 7.30 Uhr wollten wir uns alle zum besagten Frühsport treffen. Diesen Spaß wollte sich wohl keiner entgehen lassen, denn alle waren pünktlich am vereinbarten Treffpunkt. Da das Wetter ziemlich trüb war und keine guten Lichtverhältnisse für unseren Fotografen vorhanden waren, haben wir unseren Frank, genannt Hasi, kurzer Hand zum Brötchen holen geschickt, selbstverständlich mit dem Auftrag, auch Sonne mitzubringen. Mit den Brötchen hatte es super geklappt. Nach einem kleinen Frühstück und kurzer Verschnaufpause stand dann um 10.00 Uhr das zweite Training des Tages an und das Motto lautete: „Laufen nach Plan“ von unserem Dr. Thomas Prochnow. Natürlich lief jeder nach seinem speziellen Plan. Gott sei Dank hatte sich der Regen nicht gleich eingestellt, obwohl es so aussah. Aber was soll‘s, es gibt ja kein schlechtes Wetter und außerdem, hatten wir ja unsere neue Vereinskleidung im Gepäck, die es galt auszuprobieren. Schon jetzt war eines klar, die Klamotten sind der Hammer, die Farben, unser Logo. Das ist einfach eine ganz super Kombination. So stellen wir uns coole Vereinskleidung vor.
Nach diesem Training war dann wieder großes Gelage angesagt, alles kam auf den Tisch, was wir mitgenommen hatten. Es war immer noch die Krönung, diese Vielfalt. Da das nächste Training erst um 16.00 Uhr beginnen sollte, griffen wir auch tüchtig zu und genossen nach Herzenslust.

Dann bis demnächst Eure Lo Ofen