Lauftreff Tangermünde e.V.


30.10.-01.11.2015 - Laufcamp Osterburg

Wie im Flug verging unser zweites Laufcamp in Osterburg.  

Freitagnachmittag bezogen wir unser Quartier in der Landessportschule und ohne große „Vorrede“ starten wir in unser Trainingswochenende mit einem 30-minütigem Lauf auf dem Sportplatz. Gutgelaunt geht es im Anschluss zum Bowlen, aber zuvor stärken wir uns am leckeren Abendbrotbüffet. Es lässt, wie bereits im Vorjahr, keine Wünsche offen und da war es auch nicht verwunderlich, dass der ein oder andere nach dem Essen „erhöhten“ Bewegungsbedarf hatte.


Samstag früh: 7.30 Uhr „Hallo Wach!“ Start in einen trainings- und sonnenreichen Herbsttag. Thomas Prochnow gelang es, uns auf seine Art und Weise „sanft“ zu wecken. Nach einem üppigen Frühstück und ein wenig Zeit zum Plaudern absolvierten wir unser Trainingsprogramm. 10.00 Uhr Erwärmung/ Lauf-ABC/ Lauf GA1; 14.00 Uhr Laufanalyse; 15.00 Uhr Zirkeltraining; 16.00 Uhr Schwimmen. Im Anschluss an das Abendbrot präsentierten uns Frank und Thomas die Auswertung der Laufanalyse. Kurz & direkt kommentierte Thomas die perfekt zusammengestellten Aufnahmen von Frank. Es ist schon erstaunlich sich in seiner Bewegung wahrzunehmen – etwas Stolz lacht in unserem Herzen … und die „kleinen“ Korrekturen nehmen wir gern für die weiteren Läufe ins Programm mit auf. (P.S. Im Nachbarraum feiern die Kinder eines Berliner Schwimmvereins Halloween. Wir sind dazu nicht mehr zu bewegen – Thomas hat uns mächtig „geschafft“. DANKE für diesen super Trainingstag.)


Sonntag früh: 7.30 Uhr „Hallo Wach!“ Ja, wir sind alle wieder da, auch wenn so manch einer gern noch im warmen Bett liegen würde. Ausnahmen gibt es nicht – Gemeinsam – das sind wir! Außerdem, die frische Morgenluft lässt uns das Frühstück nochmal so gut schmecken. 9.00 Uhr starten Sandra, Thomas, Sven (6,6 km) und Andreas (11km) beim 31. OBG-Altmarklauf und das sehr erfolgreich. Der „Rest“ der Mannschaft begibt sich auf einen wunderbaren Lauf durch den Wald. Sauerstoff pur und die Landschaft = Balsam für die Seele. Nach dem Mittag treten wir die Heimreise an, mit der Gewissheit – im nächsten Jahr kommen wir wieder.  

Abschließend kann ich nur sagen: Wir danken uns allen für das Miteinander, das Lachen und die Freude bei allen Aktivitäten, das Zuhören und Austauschen von Gedanken. Es war einfach ein rundum Wohlfühlwochenende.  

Ein dickes Dankeschön    - Dr. Thomas Prochnow für eine super Trainingsgestaltung  

Ein dickes Dankeschön    - Harry für die Vorbereitung und Organisation  

Ein dickes Dankeschön    - Frank (Hasi) für super Foto´s/ Video und Spass  

Ein dickes Dankeschön    - Landessportschule OBG das wir uns so Wohlfühlen                        konnten  

Ich wünsche uns allen ein entspanntes konditionsreiches Wintertraining und für 2016 viele gemeinsame sportlichen Erlebnisse  

Herzlichst Eure Silke